zur Startseite
 

Elvira Hasanagić

    
 

– geboren in Slowenien

– nach dem Abitur bis 2005 Diplom-Abschluss für Marketing und PR an der Fakultät für Humanistische Studien in Ljubljana

– ab 2005 folgen Gesangsstudien an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim in der Klasse von Prof. Stamenkovic (Abschluss „mit Auszeichnung“), bis 2012 an der Hochschule für Musik und Theater München/Theaterakademie August Everding in der Klasse von Prof. Wiens (Diplomabschluss „mit Auszeichnung“) und in der Klasse von Prof. Evangelatos (Meisterklassenabschluss), in dieser Zeit bereits zahlreiche Operndebüts, u.a. als IRINA (Tri sestri-Eötvös) mit Gastspielen an der Staatsoper Berlin

– seit 2004 zahlreiche Meisterkurse, Stipendien und 1. Preise bei nationalen und internationalen Gesangswettbewerben, u.a. 2016 als 1. Preisträgerin und Sonderpreis beim 2. Internationalen Wettbewerb für Opernsänger „Zinka Milanov“ in Rijeka, Kroatien

– bereits aufgeführte Rollen im Opern- und Operettenbereich, u.a. 2009 in Weikersheim mit „Jeunesses Musicales“ FRAU FLUTH (Die lustigen Weiber von Windsor), LIU, GRETEL, VALENCIENNE, NANNETTA (Falstaff) an den Theatern Regensburg und Kassel, KONSTANZE am Theater Saarbrücken, seit 2013 am Staatstheater Schwerin als LAURA (Der Bettelstudent) und bis ggw. am Gärtnerplatztheater München, LUCIA (Lucia di Lammermoor), VIOLETTA und FIORDILIGI am Theater Flensburg

– Gastspiele an der Staatsoper Ljubljana, Slowenien als PRINZESSIN (Der Schäfer–Peter Šavli) und SUSANNA (Le nozze di Figaro)

– mit Beginn der Spielzeit 2016/17 Ensemblevertrag an der Staatsoperette Dresden, u.a. war sie zur Eröffnung des Neuen Hauses im Dezember 2016 als EURYDIKE (Orpheus in der Unterwelt) und GRÄFIN (Die Hochzeit des Figaro) zu hören; es folgenden dort ZARIN MILITRISSA (Das Märchen vom Zaren Saltan) und ihre Debüt als ROSALINDE

– 2016/17 Gastengagement als ANGÈLE DIDIER in der Wiederaufnahme von "Graf von Luxemburg" am Theater Chemnitz

– 2017/18 Gastspiel als IRINA (Drei Schwestern -TRI SESTRI von P. Eötvös) am Teatro Colón in Buenos Aires

– umfangreiche Konzert- und Oratoriumstätigkeit im In- und Ausland, u.a. mit Rundfunk- und CD-Aufnahmen bereits seit 2007/08 in Ljubljana mit Mozart-Arien und Rezitals sowie als Interpretin von Simoniti-, Osterc- und Dvorák-Liedern, Sommer 2016 Produktion einer Lied-CD auf Einladung von Deutschlandradio Kultur; 2010 erste Opernaufnahme mit dem Bayerischen Rundfunkorchester in der Rolle der RESISKA (La Lodoiska-Simon Mayr); weiterhin gastierte sie im Oktober 2016 mit der Slowenischen Philharmonie Ljubljana mit den VIER LETZTEN LIEDERN  (R.Strauss); mehrfache Einladung zu Festivals in Europa und Übersee, u.a. Ravinia Festival, Steans Institute, Young Artists Program, Chicago, USA

 

(Anfragen zum aktuellen Repertoire in Oper, Operette, Musical und Konzert richten Sie bitte an die H&H)

 

 

Sopran           
   © 2005 – 2011 H&H