zur Startseite
 

Isabel Blechschmidt

    
 

– geboren 1983 in Deutschland

– 2005-10 Gesangsstudium an der Hochschule für Musik Nürnberg/Augsburg bei Prof. Dr. Jan Hammar (Diplomabschluss) sowie in der Oratorienklassen von Hansjörg Albrecht und Frieder Bernius; Teilnahme an Meisterkursen, u.a. bei Edith Wiens, Margaret Baker-Genovesi, Rudolf Jansen, Udo Reinemann, Wolfram Rieger, Rudolf Piernay und Peter Schreier

– Bühnendebüt mit MARIA (West Side Story) mit dem Schwäbischen Jugendsinfonieorchester und als BARBARINA (Die Hochzeit des Figaro) mit der Bad Reichenhaller Philharmonie

– seit 2006 war sie im Rahmen verschiedener Hochschulproduktionen als ELIDA DE COTY (Rufen Sie Herrn Plim-Spoliansky), 2007 als ADELE (Die Fledermaus), CLARICE (Die Welt auf dem Monde-Haydn), 2009 GRETEL (Hänsel und Gretel) und bereits 2011 als CONTESSA (Le nozze di Figaro) zu erleben

– in der Spielzeit 2009/10 gastierte sie als AMINTA (Il re pastore-Mozart) und MIZZI (Der ferne Klang-Schreker) am Theater Augsburg und am Staatstheater Nürnberg

– bei den Sommerfestspiele Ötigheim war sie als MALWINE (Schwarzwaldmädel) zu hören, als JULIA DE WEERT (Der Vetter aus Dingsda), 2014 in der Wiederaufnahme in Nürnberg, Erlangen und Bamberg

– als Coverbesetzung in Nürnberg sang sie FIORDILIGI (Così fan tutte) und MICAELA (Carmen) sowie als MIMI (La bohème) in Augsburg

– bei den Opernfestspielen in Heidenheim 2015 unter Marcus Bosch gastierte sie als DAMA DI L.M. (Macbeth) und 2015 gastierte sie als FRASQUITA (Carmen) am Opernhaus Halle und Stralsund

– ab der Spielzeit 2009/10 Mitglied des Internationalen Opernstudios mit darauf folgenden Gastverträgen am Staatstheater Nürnberg; dort sang sie u.a. ANNA (Nabucco), FRASQUITA, PAPAGENA, DESPINA (Cosi fan tutte), OTTILIE (Im weissen Rössl), ELIZA DOOLITTLE (My Fair Lady), DIE AUFSEHERIN (Elektra-Strauss), ROSALINDE (Die Fledermaus) in einer Studioaufführung und DELIA (Il viaggio a Reims)

– ab 2015/16 singt sie bereits im größeren Fach LEONORE (Beethoven), im Projekt "TÖT ERST SEIN WEIB" am Staatstheater Nürnberg; ab Spielzeit 2017/18 wird sie reguläres Ensemblemitglied dort, mit den Partien u.a. wie HANNA GLAWARI, 1. DAME (Die Zauberflöte) und ELETTRA (Idomeneo)

– zahlreichen Konzerten im süddeutschen Raum, u.a. mit Mozart-, Haydn- und Schubertmessen, als HANNE in Haydns Oratorien „Die Jahreszeiten“ sowie als GABRIEL/EVA „Die Schöpfung“

– Isabel Blechschmidt ist Stipendiatin von “Yehudi Menuhin Live Music Now“ und des Richard-Wagner-Verbandes Augsburg sowie Gewinnerin des Kunstpreis der Stadt Gersthofen.

 

(Anfragen zum aktuellen Repertoire in Oper, Operette, Musical und Konzert richten Sie bitte an die H&H)

 

 

Sopran           
   © 2005 – 2011 H&H