zur Startseite
 

Hasti Molavian

    
 

– geboren 1988 in Teheran, Iran

– zunächst Violinstudium und mehrere Jahre Tätigkeit in verschiedenen Kammerorchestern im Iran

– von 2007 bis 2013 Gesangsstudium an der Folkwang Universität der Künste Essen bei Prof. Rachel Robins, Diplomabschluss, seit 2013 Masterstudiengang Gesang ebenda

– seit 2010 verschiedene Stipendien und Auszeichnungen, u.a. Stipendiatin der Charlotte und Walter Hamel Stiftung, Hannover (2012) sowie Deutschland-Stipendiatin 2013/2014

– seit 2008 u.a. Mitwirkung in Konzert-, Oratorien- und Opernproduktionen an der Folkwang UdK, Essen, als
CARMEN, OCTAVIAN, CORNELIA, MARIA MAGDALENA, BRADAMANTE, zur Ruhrtriennale mit den Bochumer Symphonikern im Moses und Aron-Projekt und 2010 in der Uraufführung Leila und Madschnun-Tamimi sowie in H.Lachenmanns "Das Mädchen mit den Schwefelhölern" mit dem hr-Sinfonieorchester, zum Festival für Neue Musik mit der Philharmie Essen mit dem Liederzyklus "Eingedunkelt" von A. Reimann und „Now! America“

– 2011bis 2014 Ensemblemitglied der Jungen Oper Dortmund, u.a. als EDELKNABE (Tannhäuser), ALBERT EINSTEIN (Der unglaubliche Spotz-M.Svoboda), SÄNGERIN in der Kinderoper (Schaf-Sophie Kassies) und im Musik-Theaterprojekt "Außer Kontrolle: Carmen" als CARMEN; Regie: B.Gillessen

– 2013 Gastvertrag als CENERENTOLA am Theater Hagen und 2. DAME (Die Zauberflöte) an der Kammeroper Schloss Rheinsberg im Sommer 2014

– seit der Spielzeit 2015/16 ist sie Ensemblemitglied am Theater Bielefeld mit Partie, u.a. wie 2. DAME (Die Zauberflöte), VALLETTA (Poppea), ARSAMENES (Xerxes) und JACOB (Gold/Evers); für die Darstellung der Partie der CHARLOTTE KANN (Charlotte Salomon/Dalbavie) und in der Dortmunder Inszenierung von "Einstein on the Beach" wurde sie von der Presse in NRW als "Beste Sängerin" ausgezeichnet

– in der Spielzeit 2017/18 folgen in Bielefeld u.a. die Partien der ALCINA (Orlando Paladino/Haydn) und ihr erster Wagner als WELLGUNDE (Rheingold)


(Anfragen zum aktuellen Repertoire in Oper/Operette und Konzert richten Sie bitte an die H&H)


Mezzosopran, Alt           
   © 2005 – 2011 H&H