zur Startseite
 

Miljenko Turk

    
 

– geboren in Kroatien

– Gesangsausbildung in Varazdin (Kroatien), an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Graz sowie an der Hochschule für Musik Köln bei Prof. Hans Sotin, danach Mitglied des Opernstudios der Oper Köln

– 2001-2009 Ensemblemitglied der Oper Köln, unter anderem mit Partien wie PAPAGENO, BELCORE (L’ELISIR D’AMORE), VALENTIN (FAUST), FRITZ (DIE TOTE STADT), SILVIO (I PAGLIACCI), DR. FALKE (Fledermaus), WOLFRAM, BILLY BUDD

– in der Spielzeit 2005–07 Gastengagements an der Volksoper Wien unter anderem als DR. FALKE, RENÉ (DER GRAF VON LUXEMBURG) und OTTOKAR (DER FREISCHÜTZ)

– 2005 Debüt zu den Bayreuther Festspielen in LOHENGRIN und PARSIFAL

– bei den Salzburger Festspielen 2006 war er als SIMONE (LA FINTA SEMPLICE) und DON PIPPO (GANS VON KAIRO) zu hören

– 2007 Gastengagements an der Oper Leipzig, bei den Bayreuther Festspielen und den Ludwigsburger Schlossfestspielen, wo er 2009 IL CONTE DI LUNA (Trovatore) konzertant sang

– als MARCELLO (La Bohème) war er in der Spielzeit 2009/10 in Zagreb als auch an der Oper Köln zu hören

– in der Spielzeit 2010/11 Gastverträge als PING (Turandot) und DR. FALKE an der Staatsoper Stuttgart und als PATER DELAURA (Love and other Demons/Peter Eötvös) an der Opern Köln sowie an der Opéra National du Rhin Strasbourg

– 2011/12 gab er sein Rollendebüt als EUMETE (Il ritorno d'Ulisse in patria/Monteverdi) an der Oper Köln und war hier auch als HARLEKIN (Ariadne auf Naxos) und EDWIN (Csárdásfürstin) zu hören; weitere Gastengagements als DR.FALKE in München und als APOLLO (L´Ulisse) in Paris, Essen und Freiburg folgten

– in der Spielzeit 2012/13 gastierte er als GUGLIELMO (Cosi fan tutte), FREDDY (My Fair Lady) und EZIO (Attila) an der Oper Köln

– 2013/14 sang er TARQUINIUS (The Rape of Lucretia) in Florenz, Italien, BENVENUTO CELLINI (Firebrand of Florence) an der Staatsoperette Dresden, gab sein Rollendebüt als DON GIOVANNI (Don Giovanni) am Theater Rostock und übernahm FREDDY EYNSFORD-HILL (My Fair Lady), GUGLIELMO, BELCORE, LENZ (Jakob Lenz) und DR. FALKE an der Oper Köln

– in der Spielzeit 2014/15 gastiert er als ROLANDO (La battaglia di Legnano) am Staatstheater Gießen sowie als OTTOKAR (DER FREISCHÜTZ) an der Oper Köln

– im Juli 2015 war er als FIGARO (Il barbiere di Siviglia) zur Styriarte Graz zu hören und singt im September 2015 OTTOKAR (DER FREISCHÜTZ) am Théâtre Champs-Elysées, Paris

– in der kommenden Spielzeit 2015/16 wird er wiederum als OTTOKAR und FREDDY an der Oper Köln gastieren und gibt sein Debüt als HERMANN ORTEL (Die Meistersinger von Nürnberg) an der Opéra National de Paris unter Philippe Jordan im März 2016

– im Konzertbereich gastierte er erfolgreich mit der Kölner Philharmonie, im Münchner Gasteig, in der Düsseldorfer Tonhalle als auch mit "Lieder eines Fahrenden Gesellen" mit dem Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt

 

(Anfragen zum aktuellen Repertoire in Oper und Konzert richten Sie bitte an die H&H)

Bariton           
   © 2005 – 2011 H&H